Cityring Konzerte 2017

 

Neuer Publikumsliebling

"Der erstklassigen Sopranriege lief ein Tenor den Rang ab. Mit dem neuen Ensemblemitglied Thomas Paul hat Dortmund einen neuen Publikumsliebling, einen starken Verdi- und Puccini-Tenor, der im "Nessun Dorma" zu Höchstform mit Pavarotti-Stimmgewalt auflief"

 

Ruhrnachrichten, 02.09.2017

 

"[...] während Karl-Heinz Lehner als Caspar verzweifelt versucht, seinen Hals zu retten und Thomas Paul als unbedarften Max dem Teufel ans Messer zu liefern. Beeindruckend gelingt die musikalische Umsetzung des Gießens der Kugeln. Lehner überzeugt als Caspar mit dunklem Bass, und Paul stattet den Max mit strahlendem Tenor aus.

[...]

Mit weiteren Auszügen aus Puccini-Opern hat Thomas Paul als neues Ensemble-Mitglied der Dortmunder Oper einen fulminanten Einstand. Bei der berühmten Arie des Cavaradossi "E lucevan le stelle" aus Tosca, in der sich der Maler kurz vor seiner Hinrichtung an sein kurzes Liebesglück mit der Sängerin Tosca erinnert, begeistert Paul mit tenoralem Glanz und gestaltet die Höhen sauber und ohne Forcierung. Beim "Nessun dorma" aus Turandot gelingt ihm sogar noch eine Steigerung. Wenn er am Ende "vinceró" schmettert, ist das Publikum nicht mehr zu halten und applaudiert jubelnd in den Orchesterschluss hinein. Anschließend gibt es für Paul dann auch noch stehende Ovationen vom Publikum"

Thomas Molke, Online Musik Magazin

 

 

Tosca

 

"Leicht dunkel grundiert, weniger heldisch, mehr jugendlich und auch von lyrischer Kraft war der rollengerechte Gesang des Tenores Thomas Paul als Cavaradossi."

Das Opernglas 10/2016, B. Gruhl

 

 

Iolanta

"Thomas Paul, neuer Tenor im Ensemble, kann in dieser Rolle mit seiner ausgewogenen, kräftigen Stimme bestechen"

TLZ  02.11.2015, N. Tietze

 

Die verkaufte Braut 

"Gerade bei den starken Stimmen des wirklich bildhübschen Paares Marie und Hans zog das Orchester des Öfteren den Kürzeren. Was (...) und der Österreicher, der von 2012-2015 dem Ensemble der Volksoper Wien angehörte, stimmlich und darstellerisch bieten, war freilich große Klasse!"

Der Neue Merker 02/2017, K. Voigt

 

"Zum ganz großen Glanzpunkt dieses Premierenabends wird Thomas Paul als Hans. Der österreichische Tenor spielt und singt mit viel Schalk und Spaß seine Rolle. Er ist als Verhandler ein Witzbold und Charmeur, dem das Schelmenhafte aus den Augen blinkt."

Der Neue Merker, 12/2016 L. Gawritschenko und T. Janda

 

 

Wozzeck

"In das mitleidlose Konzept passen (...) und der auftrumpfende Thomas Paul als Tambourmajor.

Opernwelt April 2017, U. Friedrich

 

Der Vogelhändler

 

"Und dann war da noch Thomas Paul als Vogelhändler Adam, der wie die ganze Inszenierung mehr und mehr in Schwung kam. Schließlich ließ er seinen Tenor so glänzen, dass das Publikum begeistert "No amal, no amal, no amal" verlangte."

Tiroler Tageszeitung, W. Otter

 

 

Die verkaufte Braut

 

"Als Wenzel lieferte Thomas Paul mit hellem, frischem Tenor eine gelungene Mischung aus bedauernswerter Tollpatschigkeit ebenso wie aus ungezwungener Fröhlichkeit und liebenswerter Naivität, ohne den Endruck eines Dorttrottels zu erwecken." 

Das Opernglas 04/2011, W. Kutzschbach